Aktuelles

Big Band der Bundeswehr spielt im Juni in Herdringen – Musikverein Herdringen plant mit mehr als 2.000 Gästen

Die Big Band der Bundeswehr hat sich zum Konzert angekündigt: Auf Einladung des Musikvereins Herdringen spielen die 24 Musiker mit ihrem Team am 25. Juni im Jagdschloss in Herdringen. Der Eintritt zum Konzert ist frei - Spendenteams machen sich am Abend auf den Weg, um für Unterstützung zu bitten.

Arnsberg/Herdringen. Es soll ein Konzert für ganz Arnsberg werden, das auch in der ganzen Stadt seine guten Spuren hinterlässt: Am 25. Juni ist die Big Band der Bundeswehr abermals in Herdringen zu Gast. Das Benefizkonzert wird vom Musikverein Herdringen organisiert und will Projekte in Herdringen sowie in Arnsberg unterstützten. Gespielt wird im Innenhof des Jagdschlosses, wo auf einem Spezialtruck eine Bühne für die Musiker aufgebaut wird. Einlass ist um 18 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei – es wird um Spenden gebeten.

Konzert für die ganze Stadt

„Zusammen mit unseren Benefizpaten wollen wir Menschen aus der ganzen Stadt für das Konzert begeistern“, sagte am Montagmorgen Andreas Schulte von Vorstand des MV Herdringen. So werde der Reinerlös der Veranstaltung im Juni der Hospizstiftung Arnsberg-Sundern, sowie dem Kindergarten und der Grundschule in Herdringen zugute kommen. Auch der Musikverein erhofft sich dank vielfältiger Unterstützung durch die Konzertbesucher sowie die Spenden aus heimischen Betrieben und Unternehmen Mittel für die eigene Jugendarbeit.

Mittel für die Jugendarbeit

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Ralf Paul Bittner wird im Juni in Herdringen eine der letzten großen Big Bands in der Stadt erwartet. „Neben der Big Band der Bundeswehr gibt es nur noch bei einigen Rundfunkanstalten ähnlich besetzte Bands“, so Hauptmann Johannes M. Langendorf von der Presseabteilung der Band. Der Offizier beschrieb, dass die Big Band der Bundeswehr seit inzwischen 48 Jahren in Deutschland unterwegs sei und stets für den „guten Zweck“ spiele. So trete die Big Band stets unentgeltlich auf, die gesammelten Spenden dienten stets wohltätigen Zwecken.

Für wohltätige Zwecke

24 Musiker, allesamt Soldaten der Bundeswehr, gehören zum Orchester, das in Herdringen auftritt. Wer die Musik der Big Band kennt, weiß, dass ausgerechnet Militärmärsche nicht zum Repertoire gehören. „Wir wollen Show und Unterhaltung bieten“, so Langendorf, „Klassiker aus Rock, Pop und Jazz werden zu hören sein.“ Man habe das Ziel, mit der Musik ein großes Publikum zu erreichen und erwarte in Herdringen 2.000 bis 3.000 Gäste. Seit Jahren schon zähle die Sommer-Open-Air-Tour der Big Band als Herzstück der musikalischen Veranstaltungen.

2.000 bis 3.000 Gäste erwartet

Bereits 2017 war die Big Band der Bundeswehr in Herdringen zu Gast. Bei dem damaligen Auftritt der Musiker im Jagdschloss hatte jedoch der Regen den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht: Die Veranstaltung musste noch vor dem Ende abgebrochen werden. Jetzt erhoffen sich die Organisatoren des MV besseres Wetter und wollen zudem die Bühne im Innenhof des Schlosses regensicherer positionieren. Mit der Stadt Arnsberg als weiterer Unterstützer sei bereits wegen der Baugenehmigung gesprochen worden. Der MV Herdringen wird Auf- und Abbau der Bühne sowie weitere Logistik rund um den Musikabend mit rund 100 freiwilligen Helferinnen und Helfern unterstützen.

Hospizstiftung Arnsberg-Sundern

Als Begünstigte können sich mit diesem Auftritt nicht nur die Bürger der Stadt Arnsberg sehen, die mit der Big Band ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis in der Stadt erwarten dürfen. Die Hospizstiftung Arnsberg-Sundern erhält einen Teil des Erlöses für die Unterstützung der Hospizarbeit beim Sternenweg und dem Hospiz Raphael in Arnsberg. Der Kindergarten Herdringen will mit den Spenden Renovierungsprojekte angehen. So soll u.a. der Snoozelraum saniert und eine neue Garderobe angeschafft werden. In der Grundschule Herdringen will man den Musikraum aufbessern in dem die Proben des MV statt. Hier soll in bessere Akustik und einen Lüftungsanlage investiert werden. Letztlich will auch der MV Herdringen etwas für seine Jugendarbeit tun: Geld aus der Veranstaltung soll in die Ausbildung sowie die Beschaffung neuer Instrumente fließen. (Frank Albrecht)