Aktuelles

Einer der besten Chöre des Westens kommt: „Cantalino“ aus Wickede ist das Weihnachtsgeschenk in der Neheimer City

Der Wickeder Chor "Cantalino" hat es im WDR-Wettbewerb "Der beste Chor im Westen" bis unter die Top 5 geschafft und in Köln einen tollen Auftritt hingelegt. Am Samstag, 23. Dezember, singt der Chor an verschiedenen Stellen live in Neheim. Foto: Chor Cantalino

Am letzten Samstag vor Weihnachten, 23. Dezember, gibt es in der Neheimer City noch einmal ein besonderes Highlight: Als Geschenk des Aktiven Neheims an die Besucher singt der Wickeder Chor "Cantalino" ab 11 Uhr in der City. In der Form eines "Flashmobs" sind die 30 jungen Sängerinnen und Sänger dazu gleich an mehreren Stellen zu hören. Ein Genuss der manchen Stress abbauen helfen kann...

Neheim. Am letzten Freitag standen sie als einer der besten fünf Chöre aus dem Westen auf der ganz großen Bühne des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in Köln. Sie haben zwei Lieder gesungen und sich vom Publikum im Saal und den Zuschauern an den Bildschirmen bejubeln lassen. Und am kommenden Samstag, 23. Dezember, nur einen Tag vor Heilig Abend, sind sie jetzt auf Einladung des Aktiven Neheims in der Neheimer City zu Gast: Die jungen Sängerinnen und Sängern des Chors „Cantalino“ aus Wickede! Ab 11 Uhr wird Chorgesang in der Neheimer Fußgängerzone zu hören sein, und nicht nur da!

„Cantalino“, der junge Chor aus Wickede, hatte es geschafft, sich im WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ durch die Vorrunden hindurch ganz bis an die Spitze zu singen. Als einer der fünf Favoriten für den Titel mit Pokal, 10.000 Euro Geldprämie und einem Vorsingen in der Kölner Philharmonie haben die 30 Sängerinnen und Sänger es ganz hoch hinaus geschafft. In Arnsberg und in der Nachbarschaft fieberten Fans und Freunde von „Cantalino“ im Wettbewerb mit und gaben ihre Stimme für den Chor ab. Gewonnen haben letztendlich alle beteiligten Chöre, aber die Preise für den besten Chor im Westen holten sich nach dem Zuschauervotum doch die „Young Voices“ aus Ahaus. Insgesamt waren 20 Chöre aus allen Teilen NRWs in den Wettbewerb um den Titel gestartet.

Für die Sängerinnen und Sänger von „Cantalino“ hat sich die Teilnahme am Wettbewerb und der Erfolg, einer der fünf besten Chöre zu werden, aber schon wie ein Sieg angefühlt. Doch wer ist „Cantalino“? Der Chor mit heute 36 Sängerinnen und Sängern wurde 2005 als Kinderchor gegründet. Vom einstigen Kinderchor zum Jugendchor erwachsen, stellen sich auch schnell Erfolge ein. Im Jahre 2012 holten sie die Goldmedaille im Wettbewerb „Jugend singt“, 2013 wurden sie Junior -Meisterchor und holten sich im Jahr 2015 den Meisterchortitel.

Chorleiter Armin Klotz hat es geschafft, seinem Chor „Cantalino“ neue musikalische Horizonte zu öffnen. Erst seit 2016 singen auch einige Jungen im Chor mit, dessen musikalisches Repertoire mit der Zeit immer größer geworden ist. „Cantalino“ singt alte Kirchen- und Volkslieder mit der gleichen Begeisterung wie die moderne Literatur aus Popstücken heutiger Zeit. Das Lieblingsstück des Chores ist „Ubi Caritas“ - höchst emotional und musikalisch absolut anspruchsvoll. Und bei einem Altersspektrum im Chor von 11 bis 20 Jahren ist auch das eine Herausforderung für den Chorleiter Armin Klotz.

Für seinen „Flashmob“ am kommenden Samstag, 23. Dezember, in der Neheimer City, drückt „Cantalino“ für alle Liebhaber junger Chormusik noch einmal die „Reset-Taste“: Besucher in der Neheimer City dürfen sich ab 11 Uhr auf ein musikalisches Klangerlebnis erster Güte freuen, und das gleich an mehreren Stellen. „Cantalino“ sucht sich in der Neheimer Fußgängerzone seinen Bühnen und wird an mehreren Stellen klanggewaltig von sich hören lassen.