Aktuelles

Heiß begehrt – 10. Auflage derzeit in der Verteilung: Neheimer Einkaufsführer schreibt weiter Erfolgsgeschichte

Nicht nur in Neheim heiß begehrt: Der Einkaufsführer für die Neheimer City geht jetzt schon in seine 10. Auflage. Das Informationsheftchen im Leporello-Format ist bei den Arnsbergern und ihren Gästen sehr beliebt. Im Laufe der Jahre hat sich die Information auch in seinem Serviceanspruch weiter entwickelt.

Neheim. „Wer suchet, der findet!“ – diesen Spruch darf sich seit Jahren schon der „Neheimer Einkaufsführer“ zu Eigen machen. Die Information zu den vielen Angeboten in der der Neheimer Einkaufswelt wird derzeit in der 10. Auflage im gesamten Hochsauerland und darüber hinaus verteilt. Die Broschüre ist kostenlos zum Mitnehmen.

Die Erfolgsgeschichte der handlichen Informationsbroschüre im so genannten Leporelloformat begann schon im Jahre 2008. Umfasste die erste Auflage des Einkaufsführers noch eine überschaubare Zahl von 10.000 Stück, so kann die Interessensgemeinschaft „Aktives Neheim“ als Herausgeber heute auf stolze 45.000 Exemplare verweisen. Sie finden ihren Weg nicht nur zu den Geschäften, sondern auch zu rund 300 touristischen Zielen zwischen Arnsberg, Winterberg und Soest.

Der Neheimer Einkaufsführer gibt geballte Information über das komplette Angebot in der Neheimer City. Aufgelistet sind die 183 Einzelhändler, dazu kommen heimische Gastronomiebetriebe sowie Dienstleister aus dem Bereich von Medizin und Service. Der besondere Clou ist die praktische Nutzungsmöglichkeit des Einkaufsführers: Auf einem Ausschnittsplan des Stadtteils sind alle Einkaufsmöglichkeiten sowie die Adressen der Dienstleister eingezeichnet.

Besonders nutzerfreundlich macht den Einkaufsführer die Aufteilung des Neheimer City-Angebotes in verschiedene Rubriken wie „Mode“, „Elektro“, „Schreibwaren“ oder „Reisen“. Die Zuordnung verschiedener Farben zu den Angeboten in Neheim ist auf dem Ausschnittsplan des Stadtteils sowie der angehängten Liste gleich und somit übersichtlich dargestellt.

„Mit dem Neheimer Einkaufsführer geben wir unseren Gästen schon seit vielen Jahren eine praktische Information über die vielen Möglichkeiten in Neheim an die Hand“, freuen sich unterstützende Gastronomen, die den Einkaufsführer gerne an ihre Gäste weitergeben.

Nachschub ist für sie schon auf dem Weg: So liegt der Neheimer Einkaufsführer zum Beispiel auf dem Astenturm bei Winterberg, dem Winterberger „Liebesglück“, dem „Sälzerhof“ in Bad Sassendorf oder im „Pilgrim Haus“ in Soest, dem ältesten Gasthaus Westfalens, aus. Darüber hinaus erhalten künftig auch die Gäste des Maritim Hotels in Bad Sassendorf, der Jugendherberge Möhnesee oder des „Hotels zur Post“ in Balve-Eisborn den praktischen Einkaufsführer. Tankstellen, Bikertreffs, Postagenturen sowie Schwimmerbäder sind ebenfalls versorgt worden.

Innerhalb der Stadt Arnsberg findet man den Einkaufsführer z.B. im Forstlichen Bildungszentrum, dem Internat der Handwerkskammer (BBZ) sowie in vielen öffentlichen Gebäuden, dem Rathaus und dem Citybüro Neheim am Marktplatz.