Aktuelles

Karneval der Generationen in der siebten Auflage gefeiert / Gut gelaunte Akteure sorgen für sonnige Gemüter

Zum 7. Mal in Folge hatte jetzt der Seniorenbeirat der Stadt Arnsberg mit Unterstützung der Fachstelle Zukunft Alter zum "Karneval der Generationen" eingeladen. In der Schützenhalle Bruchausen gab es ein bunte Unterhaltungsprogramm und viel gute Laune.

Arnsberg. Im Jahre 2011 reifte die Idee des Seniorenbeirates der Stadt Arnsberg sowie der Fachstelle Zukunft Alter heran: Eine ganz besondere Karnevalsfeier sollte her und flugs war der „Karneval der Generationen“ geboren. Zum 7. Mal feierten diese jetzt gemeinsam ihre Karnevalsveranstaltung, wieder in der Schützenhalle Bruchhausen.

Ein buntes Programm rund um Kaffee und Kuchen: Mit allen Kräften hat sich der Seniorenbeirat der Stadt Arnsberg ins Zeug gelegt, um den älteren Menschen aus den Seniorenheimen der Stadt sowie den jungen Akteuren einen schönen Nachmittag zu verschaffen. Und während die einen nur genießen konnten, sorgten die anderen auf und vor der Bühne für närrische Unterhaltung. Wieder einmal legte der Karneval der Generationen einen gelungenen Auftakt in die Hochphase der närrischen Tage in Arnsberg.

Neben den Tänzerinnen und Tänzern der drei großen Arnsberger Karnevalsvereine (KLAKAG, Hü-Ka-Ge sowie der KG Blau Weiß Neheim) mischten sich einige Akteure dazu. Pfarrer Daniel Maiworm ließ es sich nach seinem Auftritt bei der Prunksitzung der Hü-Ka-Ge nicht nehmen, auf der Bühne zu spielen und zu singen. Besonderer Gast am Nachmittag war „Änne aus Dröpplingsen“, die auf ihre ganz eigene, von vielen geschätzte, Art ihre Witze auf der Bühne riss und zur Freude aller dabei wieder kein Blatt vor den Mund nahm. Auch der Kinderchor aus Bruchhausen – in Hippie-Aufmachung gekommen – unterhielt mit Schlagern und Liedern zum Mitsingen.

Ein zweistündiges närrisches Unterhaltungsprogramm, das wieder vortrefflich von der Musik der „Powerländer“ begleitet wurde, verging wie im Fluge… (Frank Albrecht)