Aktuelles

Kirmes-Tierschau lockt selbst die Sonne hervor

Die Tierschau ist ein wesentlicher Bestandteil der Hüstener Kirmes. Zum Spektakel in diesem Jahrn ließen sich trotz des durchwachsenen Wetters Tausende Besucher auf dem Gelände des alten Friedhofs an der Petri-Kirche blicken. Neben Tieren und Technik wird die Tierschau in jedem Jahr auch zu einem großen Treffpunkt von Freunden und Bekannten.

Hüsten. Tausende Besucher durften am Montagmorgen die Organisatoren der Tierschau zur Hüstener Kirmes zählen. Für die großen und kleinen Besucher gab es wieder Mal ein attraktives Programm. Neben allerlei Vierbeinern und Federvieh stand vor allem die Technik im Vordergrund: Vorführungen alter Landmaschinen begeisterten ein bunt gemischtes Publikum.

Mit Blick auf die Vielfalt regionaler Produkte konnten sich vor allem die Präsentationen mit nachhaltig hergestellten Lebensmitteln über das große Interesse vor allem der jungen Tierschau-Besucher freuen. Die Hüstener Kirmes-Gesellschaft hatte auch in diesem Jahr wieder Hunderter von jungen Gästen aus den Grundschulen der umliegenden Städte eingeladen, die sich gemeinsam mit ihren Begleitern einen spannenden Eindruck von der Tierschau mit nach Hause nehmen konnten.

Die HÜSTENER KIRMES lädt am morgigen Dienstag (12. September), dem letzten Tag des großen Volksfestes, noch einmal zum Besuch ein. Von 15 bis 17 Uhr läuft der Familientag unter dem Motto „Einmal zahlen – zweimal fahren“. Abend beendet dann wie immer ein großes Feuerwerk in Hüsten die Hüstener Kirmes 2017.