Aktuelles

Lichtwoche Sauerland in Arnsberg gestartet - Besondere Fachmesse erwartet bis zu 5.000 in den Showrooms der Betriebe

Am Sonntag wurde die Lichtwoche Sauerland gestartet. 44 Aussteller aus dem Bereich der Wohnraumleuchten beteiligten sich. Bis Donnerstag werden rund 5.000 Fachbesucher in Arnsberg und Umgebung erwartet. Organisator ist das Lichtforum NRW mit Sitz im Neheimer Kaiserhaus.

Arnsberg/Neheim. Am Sonntag ist die Lichtwoche Sauerland gestartet. Unter der Regie vom Lichtform NRW im Neheimer Kaiserhaus zeigen 44 teilnehmende Betriebe ihre Neuigkeiten im Bereich von Licht und Beleuchtung. Als Sprecher der Lichtwoche Sauerland 2019 sind Bernd Müller (Trio Leuchten) und René Tiefenbacher (Eglo Leuchten) mit der Resonanz zufrieden.

 

Bis zum kommenden Donnerstag nutzen die erwartet 5.000 Besucher der Lichtwoche Sauerland die Möglichkeit, sich vor Ort in den produzierenden Firmen sowie den Vertrieben direkt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der Branche zu verschaffen. „Wir haben inzwischen neue Akteure gefunden, die die Messe mit ihren Produkten bereichern“, erklärte Bernd Müller und René Tiefenbacher bei der Vorstellung. So gebe es verstärkt auch ein Interesse von auswärtigen Leuchtenfirmen an der Lichtwoche Sauerland, die sich zu diesem Zweck Showrooms in der Stadt anmieten.

 

Showrooms in der Stadt

 

Die Lichtwoche Sauerland hat sich durch intensives Marketing stark vergrößert: Sei der ersten Lichtwoche im Jahr 2005 mit 22 Teilnehmern konnte die Zahl der ausstellenden Firmen bis heute auf 44 Betrieb verdoppelt werden. Nach der in Frankfurt ansässigen Light & Building ist die Lichtwoche Sauerland die größte Messe für Wohnraumleuchten in Deutschland und Europa. Für Bernd Müller von der Firma „Trio Leuchten“ in Arnsberg hat die Lichtwoche Sauerland in erster Linie eine identitätsstiftende Funktion. „Die Lichtwoche Sauerland soll vor allem den Wir-Gedanken der Branche vor Ort mit Leben füllen“, so Müller.

 

Darüber hinaus freuen sich die Veranstalter aber auch über das überregionale Interesse an der Lichtwoche: Internationale Unternehmen aus Schweden und Frankreich haben in diesem Jahr neu ihr Interesse an einer Beteiligung bekundet. Darüber hinaus stellen viele marktführende Unternehmen aus Polen, Dänemark, Italien, Holland und Österreich ihre Produkte auf der Lichtwoche Sauerland aus.

 

Marktführende Unternehmen

 

Zu den großen Themen auf der Messe gehören Qualität, Design und Funktionalität. Die Lichtwoche rückt die vernetzte Steuerung von Licht und Beleuchtung durch moderne, smarte Techniken in den Vordergrund. Darüber hinaus steht der Einfluss von Licht auf Gesund und Wohlbefinden im Interesse der Messebesucher. Die treffen sich am Montag zu einer zentralen Kundenveranstaltung im Kaiserhaus. Unter dem Motto „Light My Fire“ soll neben dem Spaß auch der Kontakt der Aussteller mit ihren Kunden gepflegt und gefördert werden. 

 

Die Lichtwoche Saueraland finden in Kooperation mit dem Lichtforum NRW, einem Zusammenschluss produzierender Firmen der Leuchtenbranche, der Stadt Arnsberg und der Wirtschaftsförderung Arnsberg statt. An der Lichtwoche teilnehmende Betriebe sind durch eine große Leuchtkugel am Eingang zu erkennen. Die nächste Lichtwoche findet im Zweijahresrhythmus im Jahr 2021 statt.