Aktuelles

Luft und Werkzeug für Radtouristen beim Stopp in Neheim

Neheim, die City am Ruhrtalweg, ist jetzt noch besser auf den Besuch von Radtouristen auf der beliebten Strecke von Winterberg nach Duisburg vorbereitet. Im Falle einer Panne können sich Radfahrer Dank einer Initaitve der Stadt und des Aktiven Neheims jetzt direkt am Marktplatz selber helfen. Hier wurde eine neue Service-Station aufgestellt.

Neheim. Fahrradfahrern, die auf dem Ruhrtalradweg unterwegs sind, wird jetzt am Neheimer Markt ein besonderer Service geboten: Die Stadt hat am Marktplatz in der Nähe des Fahrradständers (gegenüber Dom-Haupteingang) einen Service-Punkt für die Nutzer von Zweirädern aufgestellt.

Die orange-farbenen Servicestationen „Do it yourself“ sind nicht zu übersehen. Sie bieten Radfahrern in der Stadt, vor allem aber Touristen auf dem Ruhrtalradweg die Möglichkeit, kleiner Schäden am Fahrrad selber zu reparieren – auch wenn das Werkzeug fehlt. So verfügt die Servicestation über eine Luftpumpe, ferner stehen verschiedene Werkzeuge für die Reparatur eines platten Reifens oder die Höheverstellung von Sattel oder Lenker zur Verfügung. Ganz praktisch, lassen sich die zu wartenden Zweiräder dazu auch in einer Halterung einspannen.

„Wir freuen uns über die gelungene Initiative der Stadt Arnsberg, die damit den Radtourismus in der ganzen Stadt Arnsberg aufwertet“, sagte der Neheimer Citymanager Conny Buchheister. Die neuen Servicestationen für Radfahrer/ Radtouristen sind Teil eines gesamtstädtischen Angebotes für Zweiradfahrer, zu dem jüngst auch die Aufstellung von neuartigen Rad-Ständern mit Auto-Motiv gehörte.