Aktuelles

Neheim freut sich auf das Wochenende – Attraktionen und Angebote zum 3. Advent

Neheim feiert an diesem Wochenende die X-MAS-DAYs. Besucher in der City erwartet von Freitag bis Sonntag ein volles Unterhaltungsprogramm. Am Sonntag sind zudem die Geschäfte in der Neheimer City geöffnet und laden zum Bummel ein. 

Neheim. Gänseverlosung, Live-Musik, Weihnachtsangebote und ein verkaufsoffener Sonntag – Neheim freut sich auf das 3. Adventswochenende. Freitag, Samstag und Sonntag (14. bis 16. Dezember) erwartet die Besucher in der City ein abwechslungsreiches Programm und eine aufregende Auswahl in den Geschäften vor Ort. Das Aktive Neheim unterstützt mit viel Unterhaltung und macht so die Vorteile des Offline-Shoppings deutlich – am Sonntag sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Neben viel Musik ist am Samstag und Sonntag der Künstler Oliver Kessler als „Robotman“ in der City unterwegs: Den Besuchern der City präsentiert er das „fliegende Einhorn“. Die „Neheimer XMASDAYs“ laden zum Genießen ein.

X-MAX-DAYs in Neheim

Am Freitag, 14. Dezember, beginnt die Arnsberger Tafel wieder mit ihrer legendären Weihnachtsverlosung. Ab 14 Uhr werden auf der Fußgängerzone sowie am Info-Stand der Arnsberger Tafel die Lose verkauft, mit denen es die tief gefrorene Weihnachtsganz als Hauptpreis, darüber hinaus aber auch weihnachtliche Dekoartikel, Stutenkerle und leckere Heißgetränke am Gasthaus „Beim Elch“ in Neheim zu gewinnen gibt. „Die jährliche Weihnachtsverlosung der Tafel leistet einen wichtigen Beitrag für unsere Arbeit“, erklärt Tafel-Vorsitzende Anna Bröckelmann. Und wieder einmal bleibt die Frage, ob die Rekord-Verkaufszahlen der Lose in diesem Jahr noch übertroffen werden können.

Live-Musik zum Spaßhaben oder Mitsingen gibt es von 15 bis 17.30 Uhr an der Bühne auf dem Neheimer Weihnachtstreff. Das musikalische Duo „Madison Lucas feat. Sir Matze“ kommt mit dem Programm „zu früh für O Du fröhliche“. Schon am 2. Adventswochenende haben die Beiden auf der Bühne in Neheim bei Schmuddelwetter für Spaß und gute Laune gesorgt. Heute wird sogar das Wetter mitspielen. Mit Gitarre und Stimme sorgt das Duo für vortreffliche Unterhaltung mit allerlei Coversongs von Amy Winehouse bis Udo Lindenberg.

Live-Musik zu hören

Am Samstag, 15. Dezember, geht es schon um 10 Uhr auf dem Neheimer Weihnachtstreff weiter: An den Pagoden in der City werden die nächsten Lose für die Weihnachtsverlosung der Arnsberger Tafel verkauft. Weiter stellt sich die Frage: Wer hat das große Glück und gewinnt eine der insgesamt 100 tief gefrorenen Weihnachtsgänse. Oder eben einige der tollen weihnachtlichen Dekoartikel und, und, und…

Pünktlich ist auch der Weihnachtsmann mit seiner Unterstützung auf dem Neheimer Weihnachtstreff zu finden. Matthias Marx ist Fachmann in Sachen Kinderunterhaltung und bietet diese an der Elfenhütte. Hier dürfen sich die Kinder nicht nur mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen, sie bekommen auch noch den Stempel des Weihnachtsmannes und eine kleine Überraschung.

Besuch beim Weihnachtsmann

Für weihnachtlich besinnliche Klänge wird am Samstag das offene Blechbläserensemble aus Hachen und Westenfeld sorgen. Zwischen 10 und 14 Uhr spielen die sechs Musiker auf der Bühne zum Neheimer Weihnachtstreff, es gibt klassische und moderne Weihnachtslieder zu hören. Nur ein paar Meter weiter sollen zwischen 11.30 und 14 Uhr Saxophonklänge zu hören sein. Am Glockenspiel in der Hauptstraße ist das Saxophon-Quartett mit jungen Leuten zu Gast, die gerne in Neheim Musik machen. Zwischendurch gibt es eine Pause für die Blechbläser, die Matze auf der Weihnachtstreff-Bühne mit dem Programm „Onkel Matse legt wieder los auf“ auf den Plan ruft. Mitmachen und Mitsingen ist erwünscht und erlaubt.

„Roboman“ Oliver Kessler macht sich als „fliegendes Einhorn“ auf den Weg durch die Neheimer City. Das Spektakel kann um 12.30 Uhr, 14 Uhr sowie 15.45 Uhr bewundert und bestaunt werden.

Drehorgelklänge und Stockbrotbacken

Am 3. Adventssonntag dürfen sich Besucher in Neheim auf das volle Programm freuen. Aktives Neheim hat für Live-Musik, Unterhaltung für Kinder, Drehorgelklänge, Stockbrotbacken und einige Attraktionen mehr gesorgt. In der Hauptstraße sind am Sonntag schon ab 12.30 Uhr Mitglieder des Dortmunder Drehorgelorchester unterwegs. Sie begeistern ihr Publikum mit der Drehorgelmusik sowie mit alten Instrumenten. Für den Zeitraum zwischen 12.30 und 14.30 Uhr ist für das Orchester der Neheimer Jäger auf der Bühne am Weihnachtstreff ein Platz reserviert. Die insgesamt drei Orchester spielen für die Besucher in der City klassische und moderne Weihnachtslieder.

Einen vollen Arbeitstag gibt es am Sonntag für den Weihnachtsmann in Neheim. Von 13 bis 18 Uhr hält er seine Sprechstunden unter den Neheimer Arcaden ab. Von seinem Thron aus wird er mit den jungen Besuchern in Neheim sein Pläuschchen halten. Ebenfalls für die Kinder bietet der Freundschaftsklub Sonnendorf Neheim am Sonntag wieder sein beliebtes Stockbrotbacken an der Feuerschale auf dem Neheimer Markt an. Zu weihnachtlichen Aktionen mit Musik empfängt Weihnachtsmann Matthias Marx die Kinder ab 13 Uhr in einer Pagode auf der Apothekerstraße in Neheim.

Der doppelte Weihnachtsmann

„Willi Manilli – der doppelte Weihnachtsmann“ bietet eine außergewöhnliche Weihnachtsshow von 14 bis 17 Uhr am Treffpunkt Alte Feuerwache/Apothekerstraße. Die als Weihnachtsmänner verkleideten Alleinunterhalter sind für jeden Spaß und obendrein noch für gute Musik zu haben. Apropos Musik – das Kolping Musikcorps Werl gastiert am Sonntag ebenfalls auf der Bühne am Weihnachtstreff (14.30 bis 16.30 Uhr).

Wer es ab 15.30 Uhr etwas besinnlicher haben möchte, der sollte das Benefizkonzert des NEUEN CHORS Neheim nicht verpassen. Unter dem Titel „Joyful in the Lord“ gibt es weihnachtliche Lieder, die vom Sinfonieorchester Ruhr begleitet werden. Das Konzert findet im Neheimer Dom, der St. Johannes-Kirche, statt, der Eintritt ist kostenlos, um eine Spenden für die Aktion „Shelter Box“ wird gebeten. Im Anschluss an das Konzert ist vor dem Turm der St. Johannes-Kirche gemeinsamen „X-MAS-Singen“ mit dem „Neuen Chor“ Neheim. (Frank Albrecht)