Aktuelles

Neheimer Initiative spart schon über 10 Millionen Plastiktüten ein

Sie gehört schon fast zum Stadtbild - wie der Neheimer Dom: Die wiederverwendbare Neheim-Tragetasche, die in der aktuellen Ausgabe wieder in markantem Blau an vielen Händen zu finden ist, hat sich einen Namen und ein Bild gemacht. Ihr Einsatz, den sich das Aktive Neheim einiges kosten lässt, half in der nunmehr 7. Auflage, schon zehn Millionen Einweg-Plastiktüten einzusparen.

Neheim. Dieses Blau ist bekannt, dieses Blau ist markant und längst nicht mehr nur in Arnsberg selbst zu finden: Die Mehrwegtragetaschen des Aktiven Neheims können auch über sechs Jahre nach der „Erfindung“ ihren Siegeszug an den Händen vieler Menschen fortsetzten. Mit der neuesten Auflage der Neheim-Einkaufstasche, die in den nächsten Tagen über die Mitgliedsbetriebe des Aktiven Neheims wieder mal kostenlos verteilt wird, hat Aktives Neheim schon über Zehn Millionen Einweg-Plastiktüten einsparen können.

Plastiktüten sind mehr und mehr in die Kritik geraten: Sie belasten die Umwelt nicht nur bei ihrer Herstellung z.B. durch hohen Energie und Rohstoffaufwand, sie wirken sich gerade nach ihrem Gebrauch negativ auf die Natur aus: Tausende von Plastiktüten werden tatsächlich nur selten mehrfach genutzt und dienen dann dem Müllsammeln o.ä. So landen sie auf Halden, oder – was noch schlimmer ist – im Meer. Dort werden sie vor allem von Schildkröten mit Nahrung verwechselt und gefressen. Ein Todesurteil für die Meerestiere. Und jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 65 Stück von ihnen – jährlich! (Quelle s. unten)

„Wir haben mir der Mehrwegtasche schon früh den Zug der Zeit erkannt“, kann sich heute rückblickend der Neheimer Citymanager Konrad Buchheister freuen. Denn als man 2010 mit 3.000 Exemplaren den Versuchsballon in Neheim steigen ließ war noch nicht klar, wie weit die Erfolgsgeschichte „tragen“ würde. Heute, sechs Taschen-Auflagen weiter, ist auch die Zahl der zur Verteilung stehenden Taschen um ein vielfaches größer: 12.000 Stück werden es diesmal sein, die – natürlich – alle das neue CI (Erkennungszeichen) Neheims zeigen.

„Pssst“, Neheim muss sich hinter seiner Idee nicht verstecken! Untersuchungen zufolge hält eine Mehrwegtragetasche mindestens drei Jahre (Quelle: www.utopia.de/magazin) und wird ebenso lange – und im Falle von Neheim – auch gerne benutzt. Denn die Taschen des Aktiven Neheims werden aus PP „non woven“-Recyclingmaterial hergestellt und können ihrerseits wieder zu 100 Prozent recycelt werden.

Bis heute sind von den Neheimer Einkaufstaschen schon 42.500 Stück verteilt worden, rein rechnerisch hat jeder Einwohner zwischen Voßwinkel und Bruchhausen eine Tasche in Gebrauch. Bei der angenommenen Lebensdauer von drei Jahren für die Mehrwegtaschen konnten so laut Citybüro des Aktiven Neheims schon 10.237.500 Plastik-Tragetaschen eingespart werden. Und jetzt kommen noch mal 10.000 Taschen dazu!

Beeindruckende Chronik:

2010 – 1. Auflage, 3.000 Exp. In Kooperation mit Wochenmarkt / WFA / Jägerverein

2011 – 2. Auflage, 5.000 Exp. AN; weiß, Shopping Center unter freiem Himmel

2012 – 3. Auflage, 7.000 Exp. AN; blau, Shopping Center unter freiem Himmel

2013 – 4. Auflage, 7.500 Exp. AN; blau, Shopping Center unter freiem Himmel

2015 – 5. Auflage, 10.000 Exp. AN; blau, Shopping Center mit gesamtstädt. „A“

2016 – 6. Auflage, 10.000 Exp. AN; blau, Shopping Center mit gesamtstädt. „A“

2017 – 7. Auflage, 12.000 Exp. AN; blau, „Pssst – ich bewahre jede Neheimnis“

...wird fortgesetzt!