Aktuelles

„WESTSIDE“ hat an der Apothekerstraße in Neheim eröffnet

In die Neheimer Kneipenszene ist endlich mal wieder Bewegung gekommen: Auf der Apothekerstraße hat das "Westside" neu eröffnet. Richard Elcelik - lange Jahre als DJ und später Inhaber der Discothek "Club 51" in Neheim bekannt - hat sich damit seinen Traum von neuer Gastronomie erfüllt. Das "Westside" will die amerikanische Küche pflegen und sich gut darauf vorbereitet.

Neheim. Richard und Justine Elcelik wollen es nicht lassen: Auf der Apothekerstraße in Neheim haben sie jetzt ihre neue Zukunft eröffnet – das „WestSide“. Als Café, Restaurant, Zuhause bereichert es ab dem heutigen Tage die Neheimer Kneipenszene, und das mit viel Überlegung und Hintergrund.

Der Bezug zu den Vereinigten Staaten ist nicht zu übersehen: Bilder an der Wand, passende Speisen und Getränke auf der neuen Karte des Hauses. „Wir haben eine enge Verbindung zum Land, die hat vor allem ihren Einfluss auf die Speisekarte genommen“, erklärt Inhaber Richard Elcelik. Er ist ein „alter Hase“ in Sachen Gastronomie und Unterhaltung, hat er doch über 13 Jahre lang den „Club 51“ direkt in der Nachbarschaft an der Apothekerstraße geführt.

Und der Name der neuen Gaststätte in Neheim – „WestSide“? Man wolle sich damit vor allem von der gastronomischen Tradition des Standortes absetzen und den Gästen so ein völlig neues Konzept präsentieren. „Hier ist frischer Wind durchgezogen, und wir wollen, dass man das auch bemerken kann“, lacht Elcelik. Der Einfluss des Amerikanischen ist auf der Speisekarte im „WestSide“ zu sehen: Hochwertige Fleischgerichte sind zu bekommen, Hähnchenspieß aber auch Flammkuchen gibt es auf der Karte.

„Mit den Ideen für deren Umsetzung ein gelernter deutscher Koch im „WestSide“ sorgt, wollen wir uns von der Masse absetzten“, beschreibt der Inhaber das engagierte Konzept. Und das findet sich natürlich nicht nur auf der Speisekarte: Von den Wänden im Innern bis zur Möblierung habe man dem neuen Etablissement in Neheim einen wahrhaft neuen Anstrich gegeben. Einzig die Form der geschwungenen langen Theke bis in den hinteren Bereich der Gaststätte ist geblieben. Das Design insgesamt aber deutlich heller als das ihrer Vorgänger – und damit auch freundlicher für die Gäste, gibt sich Elcelik überzeugt. Bis zu 70 sollen ihren Platz im „WestSide“ finden.

Letztlich sind auch die Öffnungszeiten dem neuen Anspruch des Hauses angepasst worden. „Wir starten in der Woche um 9 Uhr mit unserem Frühstücksangebot“, erklärt Elcelik. Am Sonntag gibt es ein Frühstücksbuffet bis 13 Uhr, das um 10 Uhr eröffnet wird. Überhaupt wolle man auch über die geänderten Öffnungszeiten einen Neuanfang in der Apothekerstraße kommunizieren: Wer das „WestSide“ besuchen möchte, kann sich derzeit über sieben Öffnungstage in der Woche freuen. Montags bis samstags ist Start um 9 Uhr – bis in den späten Abend hat das Lokal geöffnet.

Als künftiges Mitglied des Aktiven Neheims will Richard Elcelik mit seiner Frau Justine auch Zeichen in Neheim setzten. So gehören künftig zur Kaffeezeit in Neheim auch Torten und spezielle Americano-Waffeln zum frischen Angebot aus der Küche. Dafür, verrät Richard Elcelik, habe man sich sogar ein spezielles Waffeleisen angeschafft…