Arnsberg-Neheim | Aktives Neheim » Erleben » Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Ausstellung: 'Gottfrieds Vermächtnis - 650 Jahre Arnsberg bei Köln 1868-2018'

    28. Oktober 2018 - 31. Januar 2019 | Kloster Wedinghausen | Klosterstraße 11 | 59821 Arnsberg

    Vor 650 Jahren übergab Graf Gottfried IV. von Arnsberg seine Grafschaft an das Kölner Erzstift. Die Stadt Arnsberg verdankt dem 1371 verstorbenen letzten Grafen sehr viel: Der Graf hat sich nicht nur mit der Stiftung einer Fruchtrente an Arnsberg oder mit der Schenkung eines Waldes an Neheim bleibende Erinnerung und jahrhundertlange Dankbarkeit verschafft. Seine Entscheidung, Arnsberg an Köln zu übertragen hatte weitreichende, bis in unsere Gegenwart spürbare Folgen für die Stadt, für Südwestfalen, ja für das gesamte Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausstellung möchte das Leben des letzten Grafen, die Grafschaft Arnsberg und das 14. Jahrhundert interessierten Bürgerinnen und Bürgern nahebringen. Ein "Wendebuch" dient als Begleitbuch zur Ausstellung und liefert Hintergrundinformationen, dokumentiert aber auch eine neue Kunstform, eine eigens für diesen Anlass geschaffene Graphic Novel. Sie soll einen völlig anderen Zugang zum schicksalsschweren Leben Gottfrieds und zum krisenhaften 14. Jahrhundert ermöglichen. Der "Zahn der Zeit", Stadtbrände (Arnsberg 1600), Kriegszeiten (Neheim: Möhnekatastrophe 1943), und Gefahren wie der Zusammenbruch des Kölner Stadtarchivs (2009) haben dazu geführt, dass nur einige originale Exponate - Urkunden zumeist - es erlauben, Geschichte zu entdecken. Neben der Graphic Novel ermöglicht es vor allem die digitale Aufbereitung ausgewählter Ausstellungsthemen mit Mitteln der Virtual und der Augmented Reality tiefer in die Grafschaft Arnsberg des 14. Jahrhunderts einzutauchen. Mit der App "Graf Gottfried IV." wird es möglich, den Spuren des Grafen durch die Region zu folgen, real und virtuell. Ein experimenteller Weg der eine spannende Reise durch Zeit und Raum ermöglichen soll.

    Ausstellung: Stadt- und Landständearchiv im Kloster Wedinghausen, Klosterstr. 11, 59821 Arnsberg

    Öffnungszeiten: 28.10.2018 - 31.01.2019, Di + Mi + Do + Sa + So von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Feiertage teilweise geschlossen, bitte informieren Sie sich!)

    Eintritt: 3,00 € Erwachsene (bis 18. Geburtstag frei)

    Begleitbuch 19,50 €

    Quelle: Stadt Arnsberg - Stadtarchiv


    Wochenmarkt in Neheim

    Mittwoch und Samstag, ab 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr / 14:00 Uhr

    Jeden Mittwoch und Samstag gehört der große Wochenmarkt vor dem Sauerländer Dom zum Neheimer Angebot. An mehr als 100 Tagen im Jahr präsentiert die Wirtschaftsförderung Arnberg (wfa) die Neheimer Wochenmärkte und freut sich zusammen mit Aktives Neheim über viele hundert Besucher. Zweimal in der Woche sorgen ab 08:00 Uhr bis zu 60 Händler für ein bunt gemischtes und frisches Angebot. Die Auswahl ist riesig und reicht von Obst und Gemüse aus der Region, über Fleisch, Wurst und Geflügel bis zu Eiern. Käseprodukten (auch Bio), Brot und Kuchen ergänzen das reichhaltige Angebot. Freunde von frischem Fisch und Meeresfrüchten finden ebenso langjährige Anbieter, wie ‚Herrchen‘ und ‚Frauchen’, die ausgefallenes Tierfutter für ihre vierbeinigen Familienmitglieder suchen. Der Frische-Wettbewerb im Schatten Doms motiviert: Immer wieder finden neue Markthändler ihren Weg nach Neheim. Aktuell wird das Angebot mit frischen Reibeplätzchen, syrischen und türkischen Spezialitäten, die ihre Leckereien auch zum Verzehr vor Ort anbieten, bereichert. Der im Zentrum gelegene Marktplatz ist fast 4.000 Quadratmeter groß und wird ergänzt durch eine Standfläche von mehr als 100 Metern Länge unter den Arcarden. Bis in die Mendener Straße hinein begeistert das Marktgeschehen die Besucher. Der Neheimer Wochenmarkt ist nicht nur für den Frischeeinkauf bestens geeignet – der Platz vor dem Dom wird zudem auch als Treffpunkt angenommen. Ob bei einem Glas Prosecco oder einem frische gefertigten Smoothie, ob bei Kaffee und lecker duftender Waffel: Besucher nutzen gern auch die Möglichkeit, eine Pause mit leckeren Snacks wie heißem Backfisch, frisch belegten Fischbrötchen, Reibekuchen oder kesselfrischer Fleischwurst zu krönen. Inzwischen ermöglichen immer mehr Markthändler an den Samstagen einen Einkauf bis 14:00 Uhr. Und auch zu den Stadtfesten (Dies Internationalis, NeheimLive, Jäger- / Schützenfest oder Fresekenmarkt) bleibt der Markt im Zentrum. Die versuchsweise durchgeführte Verlegung der Verkaufsstände in die angrenzende Hauptstraße ist gut angenommen worden und wird künftig den ungeliebten Umzug zum Engelbertplatz ersparen, was wiederum den angenehmen Nebeneffekt hat, dass die dortigen Parkplätze auch an diesen Tagen zur Verfügung stehen.


    Musical Highlights Vol. 12

    24. Januar 2019, 20:00 Uhr | Kulturzentrum | Berliner Platz 5

    Die vielen Musical-Freunde in Deutschland wird es freuen. Denn die Erfolgsproduktion „Musical Highlights“, die seit mehreren Jahren die Musikbegeisterten  gleich nach der Jahreswende  begeistert und für einen großen Teil ein Fixtermin ist, tourt auch im Frühjahr 2019 wieder mit einem neuen Programm und neuer Besetzung. Die Show ist für viele Besucher, Medienvertreter und Fans seit Jahren bundesweit die Nr. 1.

    Tickets zum Preis von EUR 38,90 bis 54,90 inklusiv aller Gebühren sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Hotline 0180-6050400 und unter www.reservix.de oder www.adticket.de oder eventim.de erhältlich

    Veranstalter: Creativ Team Veranstaltungs GmbH | Reinhold Vatter | Karl-Zeller-Straße 17 b | 58708 Menden | E-Mail: rv@musikveranstaltungen.de | Webseite: http://www.musikveranstaltungen.de  

     

    Foto: Micke Ovesson


    Senioren-Kino Neheim

    30. Januar 2019, 14:30 Uhr, Apollo-Kino, Goethestr. 25

    Titel wird noch bekannt gegeben!

    Informationen und Kontakt:

    info@seniorenbeirat.de / info@seniorenbeirat-arnsberg.de

     

    www.seniorenbeirat.de / www.seniorenbeirat-arnsberg.de


    Die himmlische Nacht der Tenöre

    01. Februar 2019, 19:30 Uhr | Kirche St. Johannes Baptist | Neheimer Markt

    Jubiläumstournee - 15 Jahre Klassik live

    Überirdisch sind die drei Tenöre nicht, aber himmlisch gut. Geht es nach dem Wunsch des Publikums, dürften die Starsänger tatsächlich noch weiter in die Nacht reinsingen, denn der Applaus und die Zugabe-Rufe enden bei diesem Konzert fast nie. Die musikalische Reise in das Mutterland großer Opernkomponisten, nach Bella Italia, dauerte aber leider nur zwei Stunden. In dieser Zeit servieren Georgios Filadelfefs, Boris Taskov und Georgi Dinev – ein Grieche und zwei Bulgaren – sowie ein vierköpfiges Kammerorchester eine vortreffliche Hommage an bedeutende musikalische Meisterwerke. Temperamentvolle Leidenschaft und überschwängliche Freude sind die Charakteristika der italienischen Lebensart, die Komponisten wie Giuseppe Verdi, Ruggero Leoncavallo, Ernesto De Curtis und Puccini musikalisch zum Ausdruck brachten. Die drei Tenöre interpretieren deren Werke stimmlich erstklassig. Zum Dahinschmelzen sind die Momente, wenn die
    Tenöre zusammen die Canzone „Passione“ von Tagliaferri singen und stimmungsvoll, bei Arien wie „La donna e mobile“. In diesen Konzerten steht nur die Musik, die Gesangsqualität und die exzellente Begleitung der vier bulgarischen Musikerinnen im Vordergrund. Es gibt keine Kostümshow und auch sonst gab es keine aufdringliche Effekthascherei.

    Tickets ab 27,90 € bei reservix.de und eventim.de

    Vorverkaufsstelle Neheim: SCOREshop

    Veranstalter: RG Veranstaltungen | Ralf Grefkes | Augustastr. 18 | 56579 Bonefeld | Webseite: rg-veranstaltungen.de

    Foto: Ralf Grefkes


    klimadialog.südwestfalen

    13. Februar 2019, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr | Bezirksregierung | Seibertzstr. 1

    Quo vadis, Klimaschutz?

    Der 3. klimadialog.südwestfalen von klimanetzwerk.südwestfalen, EnergieAgentur.NRW und Bezirksregierung Arnsberg findet statt im großen Sitzungssaal der Bezirksregierung, Seibertzstr. 2, 59821 Arnsberg.

    Schirmherr ist Regierungspräsident Hans-Josef Vogel.

     

    Quelle: klimanetzwerk.südwestfalen | Sebastian Witte | Rathausplatz 1 | 59759 Arnsberg |

    Telefon: 029322011869 | E-Mail: s.witte@arnsberg.de | Webseite: http://www.knswf.de


    Kunst gegen Bares im 'Golem'

    15. Februar 2019, 20:00 Uhr | Kulturkneipe 'Golem' | Lange Wende 30

    KUNST GEGEN BARES IM GOLEM

     

    Nein, kein Bares für Rares, denn NRW ist voll von wunderbaren, wundersamen Talenten. Zumindest glaubt das Isabelle Wolff, eine ausdrucksstarke Jazzsängerin aus Koblenz, die es sich zur Herzensangelegenheit gemacht hat, die künstlerische Vielfalt NRWs auf die Bühne zu locken.

     

    Im Golem findet am 15.02.2019 die erste „Kunst gegen Bares“ Veranstaltung des Sauerlandes statt.

    Ob Tanz, Musik, Literatur, ein Pfeifkonzert oder ein Burnout mit dem Chopper…  Alles was toll ist, soll hier eine Bühne bekommen. 

    Hierbei erhalten die auftretenden Künstler keine Gage, sondern das Publikum entscheidet am Ende der Show, wie viel Ihnen die jeweilige Darbietung wert ist. Jeder Künstler erhält hierzu ein Sparschwein, in das die Gäste nach eigenem Ermessen Geld werfen können. Das Geld geht 1:1 an den jeweiligen Künstler. Der Künstler mit dem fettesten Sparschwein wird zudem zum Kapitalistenschwein der Show gekürt.

    Das Showprinzip wurde vor einiger Zeit von 2 kölschen Kulturliebhabern entwickelt und findet Landesweite Begeisterung.

    Isabelle zum Konzept:
    „Kunst gegen Bares gibt mir eine perfekte Bühne, auf der ich mich ausprobieren kann mit direktem Feedback vom Publikum. An diesen Abenden ist immer eine warme, herzliche und sehr heitere Stimmung und ich lerne immer wieder neue Künstler aus der Region kennen. Das verbindet.“

    Neben dem Schreiben ihrer eigenen Songs lag Isabelle künstlerisches Engagement schon immer am Herzen. Neben Gesangsunterricht fing sie mit 22 Jahren an, das Gitarrenspielen autodidaktisch zu erlernen. Heute ist die 26-jährige Singer / Songwriterin neben ihrem Musikstudium in Enschede (Niederlanden) u.a. in Projekten mit Lulo Reinhardt zu hören oder als Solo-Künstlerin bei Kunst gegen Bares - Veranstaltungen unterwegs.

    Jetzt sind Sie dran. Wenn sie gerne mitmachen wollen, oder sich großartige Talente in ihrem Freundes- oder Familienkreis befinden, schreiben Sie Isabelle.
    Ob singen, tanzen, jonglieren, poetry slam, jodeln, pfeifen, usw. Erlaubt ist alles, was toll ist. Je vielfältiger, desto besser.

    Künstleranmeldung oder Fragen: isabellewolff@gmx.de
    Anmeldeschluss ist der 10.02.19

     

    Quelle: Das Golem-Team Stephanie Neuhaus, Jutta Ludwig & Haimo Hieronymus


    Große Prunksitzung der KG Blau-Weiß Neheim e.V. - Session 2018 / 2019

    16. Februar 2019, 19:31 Uhr | Schützenhalle Herdringen | Krähenbrink 11

    Veranstalter: KG Blau-Weiß Neheim e.V.


    Kinderkarneval der KG Blau-Weiß Neheim e.V. - Session 2018 / 2019

    17. Februar 2019, 15:00 Uhr | Schützenhalle Herdringen | Krähenbrink 11

    Veranstalter: KG Blau-Weiß Neheim e.V.


    Aschenputtel - Das Musical

    17. Februar 2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr | Kulturzentrum | Berliner Platz 5

    Altbekannt und doch ganz neu: Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback. Sie verzauberte schon Generationen: Die ewig junge Geschichte des Aschenputtel! Nun kommt der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als temporeiche Inszenierung mit unvergesslichen Musical-Hits und gefühlvollen Balladen auf die Bühnen Deutschlands und Österreichs. 

     

    Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr je nach Kategorie:
    Für Erwachsene: 21 / 19 / 16 Euro
    Für Kinder von 0 bis 14 Jahre: 19 / 17 / 14 Euro
    Preis Tageskasse: Zuzüglich 2 Euro

    Vorverkauf bei allen bekannten VVK-Stellen wie z.B.: Score Records, Mendener Straße 2, 59755 Arnsberg-Neheim

    Telefon: 01805 – 600 311

    Veranstalter: Theater Liberi | Lars Arend | Essener Straße 23 | 44793 Bochum | Telefon: 0234-588357-12 |E-Mail: info@theater-liberi.de | Webseite: http://www.theater-liberi.de

    Foto: Daniela Landwehr